Vogelsprache

Vogelsprache: Die Sprache des Waldes verstehen

Indigene Völker wissen immer was um sie herum passiert und oft erscheint es wie eine magische, ja beinahe hellseherische Fähigkeit, die sie besitzen. Dazu kommen noch die Geschichten, wie beispielsweise ein Reh berührt wird oder ein schlafender Fuchs aus nächster Nähe beobachtet wurde.

Jedoch sind es keine magischen Fähigkeiten, die diese Leute besitzen. Viel mehr ist es eine extrem hohe Aufmerksamkeit für alles was um sie herum geschieht. Besonders achten sie auf das was die Vögel ihnen verraten. Diese Fertigkeit ist für Jäger und Sammlerkulturen überlebenswichtig . 

Für die Buschleute der Kalahari ist es sehr hilfreich zu wissen, wo sich das Löwenrudel befindet und ob es gerade auf der Jagd ist oder nicht. Entsprechend können die Leute auch richtig reagieren, um nicht in Gefahr zu geraten.

In diesem Kurs werden wir die Türe einen Spalt breit öffnen und uns mit der geheimen Sprache des Waldes beschäftigen. 

Wenn wir beginnen uns mit dem zu beschäftigen, was die Vögel uns sagen, eröffnet sich eine völlig neue Welt und jeder kleine Spaziergang wird zu einem Abenteuer werden.

Wir werden lernen, aus der Art des Alarms herauszuhören, ob eine Katze ein Marder oder ein Raubvogel in der Nähe ist. Nach einiger Zeit wird es möglich sein, die Richtung festzulegen, in der das Tier unterwegs ist und ob es auf Beutezug ist oder nur einen Spaziergang macht.

Wir werden lernen, wie wir uns bewegen, wie wir denken und fühlen müssen, um keine Alarme auszulösen. Diese Fertigkeit gibt uns dann das Handwerkszeug, um einzigartige Tierbegegnungen zu erleben. 

Wissenswertes und Organisatorisches

Wir werden die Tage in einem primitiven Camp bzw. draußen verbringen. Bitte bring entsprechende Kleidung und Ausrüstung mit. Eine Liste mit einer Empfehlung meinerseits sowie den Anfahrtsplan zum Kursort erhältst du bei der Anmeldung.

Unser Essen werden wir gemeinsam am Lagerfeuer zubereiten. Es wird in der Regel vegetarisch und soweit möglich regional und biologisch gekocht. 

Bei unseren Kursen werden immer wieder auch unsere Familien dabei sein. Das trägt für uns auch zu einer umfassenden Stammeskultur bei. Solltest du selbst Kinder haben und den Kurs besuchen wollen, dir aber nicht sicher bist, wie du das mit der Kinderbetreuung organisieren sollt, frag gerne bei uns nach, wir finden einen guten  Weg gemeinsam.

Dauer: 3 Tage
Ort: Tipidorf in Alberndorf
Termin: 9.-11.4.2022
Preis: € 430,- (Im Preis inkludiert: Seminarleitung, Platzbenützung, Vollpension, Material) 

Anmeldeformular ausfüllen und dabei sein!