Töpfe, Körbe und Frieden

Töpfern, Korb flechten und Frieden stiften

Töpfern mit Naturlehm

Gefäße und Behälter herstellen zu können ist eine essentielle Fertigkeit, um draußen leben zu können. Sei es um Wasser abkochen zu können, Nahrung zuzubereiten oder in ihnen etwas aufzubewahren. Mutter Erde hält dafür alle Materialien bereit, die wir dafür benötigen. 

Aus Lehm Keramik zu schaffen ist eine der ältesten Kulturtechniken der Menschheit. Hierbei wird ein Ausgangsmaterial durch die Bearbeitung geformt und durch das Feuer in ein Material mit anderen Eigenschaften umgewandelt.

Wir werden uns in diesen Tagen intensiv mit diesen Themen auseinander setzen und aus selbst gefundenem Naturlehm kleinere Gefäße und Schalen fertigen. Wenn die Werkstücke fertig geformt und ausreichend getrocknet sind, werden die im Lagerfeuer gebrannt, um sie wasserfest zu machen. 

Körbe flechten

Körbe aus Weidenruten kennen viele noch von Omas Einkaufskorb. Über viele Jahrtausende waren Körbe die besten Transportmöglichketen, da sie leicht, robust und vielseitig sind. Angefangen bei kleinen Kräuterkörbchen bis hin zu riesigen Rückentragen reicht die Palette.

Wir aus Naturmaterialien Körbe herstellen und die Fülle der unterschiedlichen Materialien erfahren. 
Du wirst unterschiedliche Techniken kennen lernen – Angefangen von einfachen Flechttechniken, über Flachbandweben bis zu Techniken, mit denen wasserdichte Körbe hergestellt werden können. 

Frieden stiften

Stell dir vor, es gibt eine Gemeinschaft, die seit vielen Jahrhunderten in Frieden lebt – im Innen und im Außen. Die Irokesen oder Haudenosonee haben es vorgemacht. Die einst verfeindeten fünf Stämme haben sich zu einem friedvollen Bündnis zusammengeschlossen und leben nach den Prinzipien des Friedenstifters. 
Wir haben die Lehren der Irokesen von einem ihrer Ältesten bekommen und möchten diese in Kombination mit anderen Werkzeugen an dich weitergeben.
Du erfährst, wie ein einfaches, friedvolles Leben in und mit einer Gemeinschaft aussehen könnte und lernst wichtige Fähigkeiten, die du dafür brauchst. Dafür greifen wir auf uraltes Wissen um natürliche Kreisläufe, wissenschaftlich erprobte Techniken und die Natur des Menschen zurück. 

Wissenswertes und Organisatorisches

Dauer: 3 Tage
Ort: Reichenau im Mkr. (genauer Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben)
Termin: 6.-8.8.2021
Preis: 430,- (Im Preis inkludiert: Seminarleitung, Platzbenützung, Vollpension, Material)

Wir werden die Tage in einem primitiven Camp bzw. draußen verbringen. Bitte bring entsprechende Kleidung und Ausrüstung mit. Eine Liste mit einer Empfehlung meinerseits sowie den Anfahrtsplan zum Kursort erhältst du bei der Anmeldung.

Unser Essen werden wir gemeinsam am Lagerfeuer zubereiten. Es wird in der Regel vegetarisch und soweit möglich regional und biologisch gekocht. 

Bei unseren Kursen werden immer wieder auch unsere Familien dabei sein. Das trägt für uns auch zu einer umfassenden Stammeskultur bei. Solltest du selbst Kinder haben und den Kurs besuchen wollen, dir aber nicht sicher bist, wie du das mit der Kinderbetreuung organisieren sollt, frag gerne bei uns nach, wir finden einen guten  Weg gemeinsam.

Du hast noch eine Frage oder brauchst noch weitere Informationen zum Kurs? Dann melde dich gerne bei unter 0699/19249074 oder per Mail.

Anmeldeformular ausfüllen und dabei sein!